Grußworte

Hier finden Sie die Grußworte zur Tübinger Unternehmerinnen-Schule:

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________________

Boris Palmer zur Eröffnung der Tübinger Unternehmerinnen-Schule am 3. April 2014

 

Sehr geehrte Frau Caspary,

sehr geehrter Herr Gieschen,
liebe Unternehmerinnen,

die Universitätsstadt Tübingen freut sich sehr darüber, dass die Tübinger Unternehmerinnen-Schule in Kürze ihren Betrieb aufnimmt. Dass Sie für die Unternehmerinnen-Schule ausgerechnet Tübingen als Standort ausgewählt haben, freut uns aus zwei Gründen:


Zum Einen ist die Gleichstellung von Männern und Frauen ein zentrales Anliegen der Universitätsstadt Tübingen. Gleichstellungspolitik ist dabei eine Querschnittsaufgabe: Der Grundsatz der Chancengleichheit von Frauen und Männern muss in Betrieben und öffentlichen Einrichtungen genauso wirksam werden wie in Schulen, Vereinen und im Alltagsleben. Die Aufsichtsräte und obersten Management-Ebenen großer Dax-Konzerne sind jedoch überwiegend noch mit Männern besetzt. In Baden-Württemberg werden aktuell nur ca. 1/3 aller Betriebe von Frauen geführt. Und bei den Existenzgründungen ist es ähnlich: etwa doppelt soviel Männer wie Frauen machen sich jedes Jahr beruflich selbständig.


Daher begrüßen wir Ihre Initiative sehr, die berufliche Selbständigkeit speziell von Frauen zu fördern und durch die Vermittlung von speziellem Know-how für die Unternehmensgründung zu unterstützen.


Zum Anderen ist Tübingen ein moderner und dynamischer Wirtschaftsstandort mit einer hohen Lebensqualität. Diese Dynamik spiegelt sich in steigenden Arbeitsplatz- und Firmenzahlen sowie in den Gewerbesteuereinnahmen der Stadt wider. Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten für Existenzgründerinnen und -gründer, mit einer guten Geschäftsidee erfolgreich den Markteintritt zu schaffen. Die Universitätsstadt Tübingen unterstützt alle Gründenden mit ihrer Wirtschaftsförderungsgesellschaft und speziell für technologiebasierte Gründungen mit der Technologieförderung
Tübingen-Reutlingen sowie den Technologiezentren „Obere Viehweide“ und „Vor dem Kreuzberg“.


Insbesondere Familienmütter und -väter bieten wir durch unser sehr gutes Betreuungsangebot für Kleinkinder ausreichend Möglichkeit, sich als Gründerin oder Gründer einem eigenen Unternehmen und dessen Gründung zu widmen. Wir freuen uns über jedes neue Unternehmen, das den Wirtschaftsstandort Tübingen bereichert.
Denn letztlich ist es auch für uns als Stadt nur dank des erfolgreichen Unternehmertums unserer Stadt möglich, die uns gestellten Herausforderungen, zum Beispiel in der Kinderbetreuung oder im Ausbau und Unterhalt der Infrastruktur, zu bewältigen, was am Ende auch wieder der Wirtschaft zugute kommt.


Ich wünsche allen angehenden Gründerinnen und Teilnehmerinnen der Tübinger Unternehmensschule zahlreiche neue Erkenntnisse, die Sie auf dem Weg in die Selbständigkeit ein Stück weiter voranbringt sowie schlussendlich vor allem viel Erfolg für Ihre Gründung bzw. Ihr Unternehmen.
Der Tübinger Unternehmerinnen-Schule wünsche ich ebenso einen gelungenen Start!

 

Ihr

Boris Palmer 

Oberbürgermeister der Universitätsstadt Tübingen

 

 

______________________________________________________________________________________________________________

Dr. Marco Freiherr von Münchhausen

Liebe Teilnehmerinnen,

 

sich weiterzubilden, Neues zu lernen und besser zu werden, in dem, was man tut, ist eine der rentabelsten Investitionen, die man im Leben tätigen kann. In der Tübinger Unternehmerinnen-Schule haben Sie hierzu beste Möglichkeiten und optimale Angebote. Je mehr Sie diese nutzen, desto größer wird Ihr "return on investment" sein. Hierbei wünsche ich Ihnen und dem Team der Unternehmerinnen-Schule maximalen Erfolg. 

 

Es grüßt, Ihr

Marco von Münchhausen

Unternehmer, Coach, Auor & Keynote-Speaker 

 

 

______________________________________________________________________________________________________________