Kosten der Ausbildung zur Unternehmerin

Die Ausbildung zur Unternehmerin ist vor allem für Frauen, die sich gerne selbstständig machen möchten, unternehmerisch denken (oder dies lernen möchten) und die vielleicht sogar schon konkrete Ideen zu ihrer Selbstständigkeit haben. 

 

Sie erhalten eine komplette Ausbildung zur Unternehmerin von der Geschäftsidee über Kalkulation, Positionierung und Werbung bis hin zum Business-Plan, zu Buchhaltung und Steuern. Ein Curriculum, in dem Sie auf alle wichtigen Facetten Ihres zukünftigen Unternehmerinnen-Wirkens wichtig sind, vorbereitet werden.

 

Darüber hinaus ist diese Ausbildung aber auch für alle (Jung-)Unternehmerinnen, welche ihr unternehmerisches Wissen auf ein solides Fundament stellen möchten und/oder ihr Geschäft neu durchdenken und/oder ein neues Geschäftsfeld komplett von der Pike auf hochziehen möchten.

Das bieten wir:

Die Lerninhalte der Tübinger Unternehmerinnen-Schule sind perfekt auf Sie zugeschnitten. Jeder einzelne Frage, jeder anstehende Schritt werden im Lehrplan erörtert und individuell begleitet. Um sich genauer darüber zu informieren, schauen Sie sich bitte bei Lehr-Inhalten um, dort werden die Module sehr ausführlich erklärt.

 

Die Ausbildung zur Unternehmerin umfasst weit mehr als nur die eigentlichen Ausbildungs-Einheiten. Der Leistungsumfang im Detail:

 

  • 1-jährige begleitete Ausbildung mit erfahrenen Trainerinnen, Coaches, Unternehmerinnen und Mentorinnen
  • Bewährtes Buddy-System zur Aktivierung der Zeiten zwischen den Ausbildungs-Modulen
  • Gemeinsamer 360 Grad Check, um Standpunkt, Ziele sowie Umfang und Inhalte der Ausbildung festzulegen
  • Die 24 zentralen Module für die Ausbildung zur Unternehmerinnen (inkl. Coaching und Begleitung 18 Trainer-Tage)
  • Für alle Veranstaltungen in der Akademie Seminargetränke inklusive (Kaffee, Tee, Wasser)
  • Die Einbindung in ein Unternehmerinnen-Netzwerk
  • Vier Unternehmerinnen-Coachings (je eine Stunde) pro Jahr 

 

Darüber hinaus ist im Leistungsumfang für die Dauer der Ausbildung die Mitgliedschaft in der Unternehmerinnen-Schule enthalten. Als Mitglied der Unternehmerinnen-Schule erhalten Sie über die oben aufgeführten Leistungen hinaus für sich, Ihr Unternehmen und Ihre (zukünftigen Mitarbeiter bei Buchungen aus der AfG Akademie für Geschäftserfolg GmbH folgende Vorteile:

 

  • 20 % Ermäßigung für weitere Seminare, an denen Sie selbst teilnehmen (wie z.B. unser Mallorca Premium Training)
  • 20 % Ermäßigung für Seminar-Buchungen Ihrer Mitarbeiter (z.B. Preisverhandlungen)
  • 20 % Ermäßigung auf Inhouse-Seminare (z.B. Führungs- oder Team-Trainings)
  • Bei allen unseren Netzwerk-Treffen, Jahresfesten und Veranstaltungen sind Sie jederzeit willkommen

 

Darüber hinaus

 

Was Sie darüber hinaus persönlich mitbringen sollten, ist Wille, Einsatzbereitschaft und Durchhaltevermögen sowie eine gewisse Portion Spaß am innern Wachstum. Wenn Sie bei sich denken "Kein Problem, davon hab ich reichlich!", dann kann es losgehen.

 

Das sind die Kosten

Je nach zeitlichem Einsatz, den Sie erbringen möchten oder können, den Zielen, die Sie sich mit der Ausbildung setzen, Ihren Vorkenntnissen und Ihrem Budget wählen Sie sich das passende Ausbildungs-Paket aus. Sprechen Sie uns an, gemeinsam finden wir die passende Lösung!

 

TIPP: Die Kosten für die Unternehmerinnen-Schule können Sie als Vorgründungskosten in jedem Fall absetzen. Selbst dann, wenn Sie als Gründerin Ihre Pläne letztlich nicht verwirklichen können und gar keine Betriebseinnahmen erzielen. Dazu gibt es sogar ein Grundsatzurteil vom Bundesfinanzhof vom 15. April 1992 (Aktenzeichen III R 96/88). Das bedeutet für Sie, dass das Finanzamt Ihre Ausbildung zur Unternehmerin mitbezahlt und Sie dadurch deutlich weniger Steuern zahlen. Und: Sie bekommen auch in fast allen Fällen die Mehrwertsteuer zurückerstattet. Zur Mehrwertsteuer und den Ausnahmen:

 

Ein Wort zur Mehrwertsteuer

 

Als Unternehmerin können Sie in den meisten Fällen die Mehrwertsteuer absetzen. Das bedeutet: Sobald Sie sich offiziell selbstständig machen, melden SIe dem Finanzamt die an uns bezahlte Mehrwertsteuer (wird im Fachjargon Vorsteuer genannt) und erhalten diese vom Finanzamt zurückerstattet.

Dazu gibt es einige wenige Ausnahmen wie z.B. Leistungen im Rahmen der Humanmedizin ( Arzt, Zahnarzt, Heilpraktiker, Physiotherapeut, Hebamme oder einer ähnlichen heilberuflichen Tätigkeit). Im Rahmen unseres Erstgesprächs klären wir mit Ihnen, wie es mit der Mehrwertsteuer-Pflicht und der Erstattung bei Ihnen konkret aussieht.

 

Der nächste Schritt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Kostenlos und unverbindlich schauen wir uns Ihre ganz individuelle Situation an, analysieren die verschiedenen Möglichkeiten.

 

Ob telefonisch, per Mail, persönlich oder bei einer unserer anderen verschiedenen Kennenlern-Möglichkeiten, seien Sie herzlich willkommen!